Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schulleben

Kinder unserer Schule
  • Im Schuljahr 2021/22 besuchen die Alb-Lauchert-Schule
  • 64 Schülerinnen und Schüler
  • 37 Mädchen (57,8%) und
  • 27 Jungen (42,2%)
  • 49 Kinder kommen aus Veringenstadt
  • 13 Kinder kommen aus Veringendorf
  • 2 Kind kommt aus Hermentingen

Leitbild:
  • Wir achten auf die Entwicklung der Lesefähigkeit und der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler.
  • Wir unterstützen das Lernen der Kinder durch Handlungsorientierung und die Bildung lernfördernder/ positiver Beziehungen.
  • Schülerinnen und Schüler helfen sich gegenseitig im Unterricht. Wir akzeptieren Fehler/ Schwächen anderer und bemühen uns um Hilfestellungen.
  • Wir legen Wert darauf, dass Regeln und Abmachungen konsequent eingehalten werden. Wir begegnen uns tolerant, hilfsbereit und gewaltfrei.
  • Wir fördern im Unterricht die Eigenverantwortlichkeit und Selbständigkeit von Schülerinnen und Schülern.
  • Durch gezieltes und kontinuierliches Einüben von Sozialformen und Methoden leiten wir unsere Schülerinnen und Schüler zu einem eigenständigen Umgang mit einem differenzierten Lernangebot an.
  • Wir pflegen ein wertschätzendes und konstruktives Miteinander mit den Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Kinder.
  • Wir arbeiten zum Wohle aller Schülerinnen und Schüler mit außerschulischen Partnern zusammen.
  • Als Kollegium wollen wir gewinnbringend zusammenarbeiten und uns in unserer pädagogischen Arbeit gegenseitig unterstützen.
  • Wir sind offen gegenüber neuen Unterrichtsformen sowie –inhalten und reagieren damit auf gesellschaftliche Veränderungen.
  • An unserer Schule legen wir Wert auf einen regelmäßigen, konstruktiven und wertschätzenden Austausch zwischen dem Kollegium und der Schulleitung.
  • Die Schulleitung unterstützt die Kollegen in ihrer pädagogischen Weiterentwicklung und Unterrichtsarbeit.
Schulprofil:

in Arbeit

Schulhund Camillo

"Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund!" Hildegard von Bingen

 

Camillo ist ein 8-jähriger, sehr gemütlicher, ruhiger Labrador-Rüde. Er ist seit seinem Welpenalter ein Mitglied der Familie Gaiser. Seit dem Schuljahr 2019/20 begleitet Camillo Frau Gaiser in die Schule und geht mit ihr in den Unterricht.

Camillo

Camilli Profil

Die tiergestützte Pädagogik mit dem Hund setzt einen pädagogischen Abschluss des Hundeführers voraus. Es besteht ein pädagogisches Konzept, das die individuellen Voraussetzungen der Kinder und des Hundes berücksichtigt.

 

Als Schulhunde eignen sich nur besonders ruhige und gut erzogene Hunde, die einen hohen Stresspegel ertragen, ohne Zeichen von Aggression zu zeigen. Die Rasse spielt keine Rolle, es kommt ausschließlich auf das Wesen des individuellen Tieres an. Eine sorgfältige Gesundheitskontrolle im Hinblick auf Impfungen, Entwurmung und Flohvorsorge muss gewährleistet sein.

 

Ziel für den Einsatz eines Schulhundes ist es, ein lernförderliches Klima zu schaffen:

  • Das Schulklima: Ein Tier kann negative Gedanken unterbrechen, indem es die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

  • Hunde ermutigen: Ein Hund nimmt einen an, so wie man ist. Unabhängig davon, wer und was wir sind, vermittelt das Tier emotionale Wärme und bedingungslose Akzeptanz. Das stärkt das eigene Selbstbewusstsein.

  • Hunde fördern unsere Sensibilität: Da der Vierbeiner lediglich nonverbale Sprachanteile umsetzen kann, muss man sich auf das tierische Gegenüber einstellen. Mithilfe des Hundes lernen die Kinder Körpersprache wahrzunehmen.

  • Ein Schulhund für die Gemeinschaft: Soziale Beziehungen und gemeinsame Aktivitäten der Kinder nehmen mit einem Hund zu. Besonders in sich gekehrte Kinder fällt es leichter, sich aktiver in das soziale Geschehen einzubringen.

  • Sich der eigenen Angst zu stellen: Auch für Kinder, die Angst vor Hunde haben, ist der Einsatz eines Schulhundes positiv. Sie können das Maß ihrer Annäherung in einem geschützten Rahmen selbst bestimmen.

Kooperation Kindergarten - Grundschule:

Um den Kindern einen guten Schulstart zu ermöglichen, erfolgt eine enge Kooperation zwischen den Kindergärten und der Grundschule.
Ansprechpartnerin ist Frau Eisele  und Frau Roth roth(at)grundschule-veringenstadt.de

Elternvertreter:
Klasse 1

Frau Manuela Stadler

Frau Stefanie Schultze

Frau Jenny Fink

Klasse 2

Frau Dajana Brehm

Frau Janet Gnatkowski

Frau Elif Kazan

Klasse 3

Frau Sandra Bregenzer

Frau Pia Fink

Frau Judith Gauggel

Klasse 4

Frau Ramona Griener

Herr Michael Bitzer

Elternbeiratsvorsitzende:

Stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende:

Frau Judith Gauggel

Frau Stefanie Schultze

Schulkonferenz:
Schule
Eltern

Frau Nicole Gaiser

Frau Anja Eisele

Frau Andrea Businger

Frau Judith Gauggel

Frau Ramona Griener

Frau Dajana Brehm